The Feynman Series

6
Kommentare

Der Start eines Space Shuttles (wer errät, welche Mission?). Feynman war Teil der Gruppe, die das Challenger-Unglück untersuchte.

Richard Feynman hat nicht nur hervorragende, wissenschaftliche Entdeckungen gemacht. Er hat auch tolle andere Dinge von sich gegeben, vorzugsweise, wenn er in großen Sesseln saß.

Seine »Fun to Imagine«-Reihe hatten wir letztes Jahr.

Jetzt hat jemand Auszüge aus der Sammelreihe »The Pleasure of Finding Things Out« von Arbeiten von ihm genommen und sein Audio mit passendem, hübschem Video unterlegt. Jemand ist in dem Fall das Projekt, was sich normalerweise um einen anderen großen Wissenschaftler kümmert: Bei der Sagan Series unterlegen sie die klugen Gedanken Carl Sagans mit hübschen Bildern.

»The Feynman Series« ist im Moment in drei Teilen erschienen. Beauty, Honours, Curiosity1.

via misterhonk.de

  1. Das musiklizenzlich in Deutschland nicht verfügbar ist. Aber ihr könnt ja euren Hintern verstecken. []
Kurzlink
Kategorien: Internettiges, Videotives
Tags: , , ,

6 Antworten auf The Feynman Series

  1. honki sagt:
    #1

    Leider ist der dritte Teil immer noch in Deutschland geoblocked und weit und breit kein Ersatz in Sicht :/

  2. Andi sagt:
    #2

    @honki: Ich schaue ihn just in dem Moment via hidemyass…

  3. honki sagt:
    #3

    @Andi: ja, aber das kanns ja nicht sein ;)

  4. Andi sagt:
    #4

    @honki: Da hast du recht. Habe aber schon vor einiger Zeit aufgehört, mich darüber zu ärgern. Verschwendete Lebenszeit, die man besser mit süßen Katzenvideos verbringen könnte!

  5. Heini sagt:
    #5

    “wer errät, welche Mission?”

    Entweder STS-1 oder STS-2. Der externe Treibstofftank ist ja noch gestrichen …

  6. Andi sagt:
    #6

    @Heini: Jep, daran hatte ich gedacht :).