Terroristen und ihre Unwissenheit über Physik

2
Kommentare
Achtung! Diese Terrorkatze wird international gesucht!

Telepolis, das Magazin für neumodischen Krams und wissenschaftliche Dings, hat Werner Gruber zum physikalischen Verständnis von Terroristen befragt. Herr Gruber ist Physiker und Neurowissenschaftler an der Uni Wien und beschäftigt sich mit teilweise exotischen Themen wie der Physik von Papierfliegern. Wie das physikBlog auch, versucht er Leuten eine Seite der Physik zu zeigen, die nicht so trist ist, wie die Erinnerungen der meisten an den Physikunterricht der 9. Klasse.

Im Gespräch gibt Herr Gruber teilweise verrückte Anhaltspunkte, wie einfach man effiziente Sprengstoffe und Gifte herstellen kann. Wusstet ihr z.B., dass eine Ananas und ein Kunststoffbehälter kombiniert eines der stärksten Gifte der Erde ergibt? Seine Grundaussage ist damit, dass Terroristen keine Ahnung von Physik haben und das auch eigentlich ganz gut so ist, zumindest für uns. Gleichzeitig bedeutet das aber auch für den Überwachungsterror z.B. an Flughäfen das sichere Scheitern, sollten es Terroristen mal ernst meinen.

Das ist ein sinnloses gegenseitiges Hochrüsten, das bringt nichts. Das ist nichts als ein Supergeschäft [für die Sicherheitsfirmen] – und eine Belästigung für alle.

 
Das physikBlog unterstützt Herrn Gruber und sagt: Unbedingt lesen!
TP: Zum Glück verstehen Terroristen nichts von Physik

PS: Wenn ihr mal zufällig in Wien seid, dann schaut euch doch mal die Science Busters an und sagt uns, wie es war. Es soll jedenfalls ziemlich genial sein!

Kurzlink
Kategorien: Reales, Weltiges
Tags: , , , , ,

2 Antworten auf Terroristen und ihre Unwissenheit über Physik

  1. Vreni sagt:
    #1

    Crazy world.

    Und: wer hat dieses arme Kätzchen in die Ananas gezwängt??? :D

  2. Jan sagt:
    #2

    Interessante Persönlichkeit und gute Themen. Wird die Physik mal etwas greifbarer dargestellt. Weiter so und immer so ;)