LCROSS bewirft Mond

Kommentare deaktiviert

Heute um 13:36 Uhr (MESZ) ist ein Teil der Mond-Sonde LCROSS, EDUS genannt, auf dem Mond eingeschlagen. Genauer gesagt hat die Bodenstation nur gemeldet, dass sie das Signal zu EDUS verloren hat. Aber wo soll die denn sonst sein1.

LCROSS schießt EDUS Richtung Mond.
Die Mond-Sonder EDUS schickt EDUS Richtung Mond (via Wikipedia)

Warum genau beschießt die NASA den armen Mond? Verschwörungtheoretiker vermuten, dass der Beschuss tatsächlich davon ablenken soll, dass Barack Obama am heutigen Tage für den Friedensnobelpreis bestimmt wurde2. Schwachsinn sage ich – in den USA gehen schlicht und einfach die Käsevorräte der ersten Mondlandung zur neige.

Oder aber man versucht, eine Staubwolke mit EDUS aufzuwirbeln, um diese danach mit LCROSS zu durchfliegen. So kann man ohne tatsächlich selber auf dem Mond zu landen die Bestandteile der Mondoberfläche analysieren. Und wenn man Glück hat, finden sie dabei sogar Wasser3. Entscheidet selbst.

Oder ihr gut am besten selber zu. Denn näheres wird heute um 16:00 Uhr (MESZ) in einer Pressekonferenz der NASA bekannt gegeben. Höchst wahrscheinlich wird es dann im NASA-TV live übertragen, also aufgepasst.


Nachtrag #1:
Mittlerweile ist ein erstes Video auf der Youtube-Seite der NASA zum Einschlag online, später kommt hier bestimmt auch das Video zur Presse-Konferenz hinzu. Wird dann natürlich hier im physikBlog eingebunden.

Nachtrag #2:
Hier nun die Pressekonferenz zum Einschlag inklusive “Obs da wirklich Wasser gibt, seht ihr, wenn das Licht angeht.”.

  1. Ausserirdische würden Kühe kidnappen! []
  2. Glückwunsch dazu. []
  3. wobei das ganze schon sehr an eine Technik, die unter Affen bereits weit verbreitet ist, erinnert []
Kurzlink
Kategorien: Allgemein, Forscherisches
Tags: , , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.