Willkommen, Aachen!

17
Kommentare

Hallo Aachen1!
Wir sind das physikBlog!
Setzen Sie sich hin, nehmen Sie sich von rechts einen Keks und machen Sie es sich bequem.

Wenn Sie das physikBlog bisher noch nicht kannten, dann sind Sie Wahrscheinlich über den Artikel der Aachener Zeitung bzw. den Aachener Nachrichten zu uns gestoßen.
Toll!

AN / AZ über physikBlog
Klicken macht Groß!

Wenn wir nicht alberne Grimassen schneiden und/oder in BNC-Kabel sprechen2, dann bloggen wir hier. Über Physik – Physik im Internet, auf der Welt, dem Universum und dem ganzen Rest.
Die im Artikel erwähnten Beiträge sind zum Beispiel »Das war..: Das physikBlog bei der Aachener Wissenschaftsnacht« und der schon etwas ältere »spontaneousityShow Teil 2: Natriumdampflampenlicht«. Aber natürlich gibt es hier noch weitere, furchtbar tolle Beiträge zu entdecken. Einfach runterscrollen!

Und wir wollen noch etwas klar stellen: Eine Katze mit weißer Schnauze gehört zwar nahezu fest zum physikBlog-Repertoire, aber mit weißen Pulvern haben wir sonst gar nichts zu tun. Uns reicht die Physik.

Und das mit dem »Sie« lassen wir jetzt mal schön wieder sein.

  1. Hallo, Rest der Welt! []
  2. Dabei weiß doch jedes Kind, dass man soviel Amplitude gar nicht durch BNC-Kabel kriegt! []
Kurzlink
Kategorien: Allgemein, Reales, Weltiges
Tags: , , ,

17 Antworten auf Willkommen, Aachen!

  1. Basti sagt:
    #1

    Herzlichen Glückwunsch zum Berühmt sein.
    Ich würde die Einladung zu einer Flasche Champus nicht ablehnen.
    :)

  2. Andi sagt:
    #2

    André, hast du das gerade auch so verstanden, dass der (nicht-physikBlog-) Basti uns zu einer Flasche Champus eingeladen hat?

  3. André sagt:
    #3

    Jau, so hab ich das verstanden. Allerdings erst beim zweiten Lesen. Beim ersten Mal las ich Flasche Campus. Das war etwas merkwürdig irgendwie.

  4. hape sagt:
    #4

    yeah!

  5. Vreni sagt:
    #5

    Echt lecker, die Kekse! ;)

  6. Dohm sagt:
    #6

    Bei den netten Bildern verzeiht man auch gerne den etwas verfremdeten Nachnamen. Sehr gut.

  7. Dohm sagt:
    #7

    Gibt es außer eine halbe Stunde in der Zentrifuge sitzen eigentlich noch andere physikalische Drogen? Tät mich interessieren …

  8. Basti sagt:
    #8

    Im Doppelpack versteht ihr wohl nur das was ich verstehen wollt.
    Gemeine!
    ;)

  9. André sagt:
    #9

    @Basti: Sauber, ich wusste doch dass du das auch so verstanden hast.

    @Dohm: eine halbe Stunde Kalaidoskop ist sicherlich auch nicht schlecht.

  10. Tamim sagt:
    #10

    Cool cool cool. Sehr gut. Ein bisschen Berümtheit tut immer gut. Der coole Herr Eckert hat damals auch über Cobocards berichtet. Und 52wo ist ne gute Idee wie ich finde. Bin gespannt wie sich das entwickelt.

  11. Maren sagt:
    #11

    Super Sache! Mein Papa hats auch gelesen und unser Haus ist restlos begeistert ;)

  12. Physiker sagt:
    #12

    So ne Promotion sollte man haben.

    Echt klasse was ihr erreicht habt.

  13. Marc sagt:
    #13

    Glückwunsch an die Herrn Physiker

  14. Dohm sagt:
    #14

    Kaleidoskop ist eine gute Idee …

  15. Tobias sagt:
    #15

    Sehr schön. Wie ist das denn zustanden gekommen (Zeitung) und wer hatte diese Fotoidee (Redakteur? Echt?)?

  16. Andi sagt:
    #16

    Danke an alle eure Glückwunschbekundungen!

    Tobias: Auf einer pl0gbar hat der Redakteur uns gefragt, ob wir Lust auf ein Interview hätten. Natürlich haben wir. Das Foto war meine Idee (das heißt die Aufspaltung auf links und rechts seine).

  17. Sarah sagt:
    #17

    hey jungs,

    wow da habt ihr es ja in die Zeitung geschafft!
    I’m kind of impressed ;)