Bild des Zentrums der Milchstraße

1
Kommentar
Zentrum der Milchstraße
Bild vom Zentrum der Milchstraße. [NASA, ESA, Q.D. Wang (University of Massachusetts, Amherst), Jet Propulsion Laboratory und S. Stolovy (Spitzer Science Center/Caltech)] | große Version (1,5 MB)

Ich habe letztens nochmal die Sektion der markierten Beiträge in meinem Feedreader gefunden, die ich anscheinend irgendwann einmal benutzt habe. U.A. war dort ein Blogartikel von Bad Astronomy festgehalten.

Es ging um ein ziemlich großartiges Bild vom Zentrum der Milchstraße, das unsere lieblings-Weltraumorganisiationen NASA und ESA zusammengesetzt und in großen Auflösungen1 zur Verfügung gestellt haben. Ausgewertet wurden Infrarotbilder der Hubble und Spitzer Weltraumteleskope, die eine unglaubliche Detailfülle des Zentrums unserer Galaxie vermitteln.

Wenn das Bild mal kein gutes Poster ergibt …

Übrigens ist das schwarze Loch, das den gravitativen Dreh- und Angelpunkt der Milchstraße darstellt, zwar theoretisch auch irgendwo2 auf diesem Bild, allerdings ist es so klein, dass seine Ausdehnung weit geringer als ein Pixel wäre. Und für Subpixel müsste man in den Subraum. Und da stinkt es bekanntlich. Und es ist dunkel und feucht. Und das will ja keiner.

  1. Wirklich groß! So gibt es ein 38,5 MB großes18-Megapixel-Riesen-Bild im TIF-Format: [Bild] []
  2. Auf der NASA-Seite steht “At the center of the image, ionized gas surrounding the supermassive black hole at the center of the galaxy is confined to a bright spiral embedded within a circum-nuclear dusty inner-tube-shaped torus.” Aber ich verstehe nicht, wo das sein soll. Naja. Sieht man ja eh nicht, das schwarze Loch. []
Kurzlink
Kategorien: Allgemein, Internettiges
Tags: , , , , , ,

Eine Antwort auf Bild des Zentrums der Milchstraße

  1. Basti sagt:
    #1

    Schon beeindruckend. Ich hätte ja nicht gedacht, dass das so kräftig rot ist. Und irgendwie ist es schade, dass man auf Astronomiebildern eigentlich immer nur kleine weiße Punkte sieht. So ein Raumschiff oder so würd das schon ein bisschen aufmotzen.