Aachener Mensen bei Mensafuchs.de

3
Kommentare

Wer kennt das nicht?
Ausgehungert stehst du nahezu mitten in der Nacht um 11:55 Uhr auf. Warum musstest du gestern auch noch unbedingt in der Pontstraße ein bis zehn Bier trinken? Aber erst mal Frühstücken. Mist. Brot verschimmelt. Hat der Mitbewohner, die blöde Sau, wieder nicht eingekauft. Ach, Moment. Du hast gar keinen Mitbewohner.
Aber zum Glück gibt es ja Einrichtungen, die sich genau an solche Studenten richten. Mensen. In Aachen haben wir ein paar davon. Schöne (Vita), Kuschelige (Bistro), Große (M1) und Hässliche (Ahorn55).
Nur die Seite des Studentenwerks, auf der über den Speiseplan informiert wird, die ist unpraktisch. Klar, das Nötigste steht drauf (Essen), aber nicht mehr und das dazu noch äußerst unsexy formatiert und so gut wie nicht maschinenlesbar.

Aber jetzt gibt es bei Mensafuchs.de eine Seite für die Aachener Mensen.
Sehr übersichtlich und, soweit verfügbar, sogar mit Bildern werden dort die täglichen Gerichte angezeigt. Bewertungen kann man ebenfalls abgeben. Die angezeigten Mensen (standardmäßig alle) kann man am unteren Seitenende auf seine Lieblingsmensa einschränken.
Damit aber noch nicht genug: Neben eines RSS-Feeds bietet die Seite eine CSV-Schnittstelle an, für die es schon Firefox-Plugin und Mac-OS-Dashboard-Widget gibt. Damit man auf dem Weg zur Mensa noch schnell nachschauen kann, was es gibt und auch nach dem Besuch schnell ein Bild hochladen kann, ist ein Java-Programm für’s Handy verfügbar.

Wem das an internetzugänglicher Mensainformation noch nicht reicht, der sei noch mal auf die Twitterbots der Aachener Mensen verwiesen. Die berichten immernoch jeden Tag darüber, was es in den Mensen zu essen gibt. Auch auf’s Handy.

[via not yet found, von dem auch die Twitter-Bots sind]

Kurzlink
Kategorien: Internettiges, RWTH
Tags: , ,

3 Antworten auf Aachener Mensen bei Mensafuchs.de

  1. dirk___ sagt:
    #1

    Du kennst das nicht, Andi!! ;-)

  2. Thommy sagt:
    #2

    Was? Mensaessen? *g*

  3. Andi sagt:
    #3

    Ich glaube, der Dirk spielt auf die Einleitung an ;).