Neutrinodetektion auf Russisch

Kommentare deaktiviert

Russischer NeutrinodetektorNicht jeder man versenkt spacige Kugeln im ewigen Eis oder fährt in Booten in riesigen stylischen Tanks umher um schnuckelige Teilchen zu detektieren.

Zum Beispiel eine kleine, östliche Provinz, in aller Welt bekannt unter dem Namen “Russland” hält es da etwas pragmatischer: Um Neutrinos zu finden nimmt man einfach einen Berg, bohrt hinein und stellt auf einem riesigen, mehretagigen Areal Detektionskammern auf.

Auch wenn die Station von außen verlassen aussieht, sie läuft immernoch. Mit Strom und allen drum und dran. Deswegen kann man Fotos drin machen. Und die sehen dann so aus.

Gefunden über GetWonder, wo man auch bestaunbare Sammlungen von Bildern von Blitzen, von Wirbelstürmen, von Nordlichtern und Vogelmomentaufnahmen findet (die allerdings allemal mit Sicherheit von irgendwo geklaut sind…).

Kurzlink
Kategorien: Internettiges, Weltiges
Tags: , ,

0 Antworten auf Neutrinodetektion auf Russisch

  1. Pingback: Supernova Frühwarnsystem auf physikBlog

  2. Pingback: CERN’ed: Liebe SUSY… auf physikBlog