CISCI — Filmwissenschaftsanalysten

Kommentare deaktiviert

Im Internet, ne?, da gibts ja alles. Da gibt’s Leute, die fotografieren ihre Gartenzwerge und ihre Briefmarken. Leute, die sammeln möglichst abgedrehtes Zeug möglichst abgedrehter Filme. Es gibt Leute, die schreiben über jeden unwichtigen Kram, den sie erleben. Leute, die schreiben über Physik.
Und es gibt Leute die schreiben über Kino und Physik.

BildAllerdings nicht nur über Kino und Physik, denn wie der geschulte Fremdsprachler messerscharf erahnen könnte, schreiben die Leute bei Cinema and Science über Kino und Wissenschaft. Das heißt: Wissenschaft im Kino. In Kinofilmen.

Habt ihr euch Weihnachten beim Fernsehgucken unter’m Tannenbaum noch nie gefragt, wie Bruce Willis den Sprung aus dem Kampfjet überlebt hat? Oder wie es unser britischer Lieblingsgeheimagent mit der Sieben im Namen bei Goldeneye schafft, den Bungeesprung von der Staumauer zu überleben? Oder wie das mit den Menschenkraftwerken in der Matrix, also, ich meine, außerhalb der Matrix eigentlich funktioniert?
Gebt’s doch zu!

Habt ihr nicht? Egal.

Trotzdem beantwortet Cinema and Science, übrigens eine deutsche Seite, diese Fragen. Und noch viele, viele mehr.
Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

Für mich muss ich allerdings feststellen, dass alle Szenenerklärungen außerhalb der Kategorie “Physik” ziemlich langweilig sind. Alles was man außerhalb liest ist Information, die man sowieso schon so oder so ähnlich wusste. Und außerdem nervt die seitenlange Einleitung ein wenig. Aber: Egal.

Danke, Robert, für den Hinweis.

Kurzlink
Kategorien: Internettiges
Tags: , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.