Klimaerwärmung? Nein Danke!

3
Kommentare

Pflanzen im Fo2
Dank der Klimaerwärmung konnte ich am vergangenen Sonntag Mittag, obenrum nur im T-Shirt bekleidet auf einem Balkon in Mainz stehen und einen Tee schlürfen. Eigentlich gar nicht so schlecht, dumm nur, dass jetzt eigentlich die Jahreszeit ist, in der die Schneeflocken fallen sollten. Wie gut, dass wir die elitärste aller Universitäten im Universum vor der Haustür haben. Hier werden so innovative Projekte erprobt wie z.B. die Kontrawärme in Hörsäälen oder, wie heute morgen zu sehen, die Begrünung des Fo2.

Die extra aus Nicaragua importierten Spezialpflanzen haben die Eigenschaft, mit dem Licht einer Lichtbogenlampe aus übersättigtem Alkoholdampf (zu finden z.B. in Nebelkammern) Antikohlenstoffdioxid herzustellen. Die gewonnene Energie der CO2–Anti-CO2–Reaktion wird dazu genutzt, weitere Exzellenzaufkleber drucken zu können.

Bisher unklar ist, ob die RWTH auch die vermutete Regenmaschine auf dem Lousberg betreibt oder der Rektor zumindest jeden Morgen um 7:61 Uhr seinen täglichen Regentanz im Büro aufführt.

Kurzlink
Kategorien: Bescheuertes, RWTH
Tags: , ,

3 Antworten auf Klimaerwärmung? Nein Danke!

  1. Andi sagt:
    #1

    Super, André!
    Das ist der investigative Qualitätsjournalismus den ich vom physikBlog kenne.

  2. Oli sagt:
    #2

    Also mir kommt das eher so vor:

    Die haben die Pflanzen aus den Tropen gerettet, weil da der Wald abgeholzt wird.
    Irgendwas tolles muss man ja machen, wenn man schon Elite ist ;)
    Nur: wohin mit den Pflanzen?
    Naja, was im AH geklappt hat, dass kann das Karman schon lange: Wir richten ein Treibhaus ein :)

  3. Basti sagt:
    #3

    Tja, das ganze ist wohl ordentlich schief gegangen: Statt zusätzlicher Exzellenz-Aufkleber sind bei der CO2-Anti-CO2-Annihilation leider Anti-Exzellenz-Aufkleber entstanden. Und deshalb sind jetzt nahezu alle Exzellenz-Aufkleber, die unsere Hochschule verschönert haben, wieder verschwunden.

    Schade drum. Wenigstens ein wichtiger Schritt zum Verständnis von Stickern und Antistickern (meiner Meinung nach die bessere Alternative zu Strings und diesem ganzen Quatsch).