Der mysteriöse Mars, Mondbezüge, Mutmaßungen und Maske

6
Kommentare
mars-loch-01.png
Loch auf Mars.
Foto: NASA.
Lila Punkt: physikBlog.

Es gibt ja einen Haufen von Augen, die Nacht für Nacht (und sogar an Tagen!) in den Himmel starren, als gäbe es dort Käse oder sogar Süßigkeiten umsonst.
Zum Glück!
Nachdem man bekannter weise vor einiger Zeit bei der fiesesten aller Weltraumbehörden den Mars als Ziel bemannter Flüge festgemacht hat, wurden jetzt interessante Dinge auf dem Roten Planeten gefunden. D.h. eigentlich nicht-gefunden. Und irgendwie ist der an der Stelle auch gar nicht rot. Trotzdem, man hat tatsächlich Löcher im Mars entdeckt. So richtig in groß und schwarz. Mehr als hundert Meter in ihrem Durchmesser, und so tief, dass man noch nicht einmal die Höhlenmalereien an der gegenüberliegenden Wand entziffern kann.

Höhlenmalereien?

Ja! Exklusiv hat die Redaktionsleitung des physikBlogs von einem ungenannt bleiben wollenden Informanten bisher nicht veröffentlichte Fotografien zugespielt bekommen.
Was diese Bilder enthalten, steht noch nicht ganz fest. Überzeugt euch lieber selber:
mars-loch-02_mich.jpgmars-loch-02_cheese1.jpg

Und das ist noch nicht alles! Es gibt außerdem diese tolle physikBlog Mars-Maske! Einfach das leicht nachbearbeitete Bild ausdrucken, die Löcher und die dunklen Bereiche ausschneiden, mit einem Gummi um den Kopf binden und sich fast marsig fühlen!
mars-loch-maske.jpg

Ist das nicht einfach super?

Ob der Mars jetzt, so mit Loch, ausläuft, was Karl-Otto zum Loch sagt und ob die zuständige Baufirma verklagt wird, all das wollte das zuständige Universalministerium noch nicht bekanntgeben.
Wenigstens ist aber jetzt klar, wohin das ganze Wasser aus den Marskanälen hin ist.
Und gerne gebe ich die Mars-Loch-Photoshop-Datei heraus, falls jemand selbst eine Höhlenmalerei entdeckt hat! Anyone?

Kurzlink
Kategorien: Bescheuertes, Weltiges

6 Antworten auf Der mysteriöse Mars, Mondbezüge, Mutmaßungen und Maske

  1. André sagt:
    #1

    Wie schon per ICQ geschrieben: ich hab noch zwei Ideen, aber kein Photoshop. Der geneigte (oder auch kniende) Leser darf gespannt warten.

  2. André sagt:
    #2

    So, da sind sie, meine Vorschläge zum Grand Prix der Höhlenmalerei:

    Marsloch - Lichtbogenlampe Marsloch - ALF
    ( Lichtbogenlampe | ALF )

  3. Geisler sagt:
    #3

    erstmal: lol

    und dann muss ich erstmal Kritik loswerden: ich habe jahrelang geglaubt Alf würde vom bereits zerstörten Melmak kommen und nicht vom Mars, da haben die von der Serie mich also schamlos belogen….

  4. Andi sagt:
    #4

    Eine andere Theorie, die auch der Familie Tanner gefallen würde: Vielleicht hat Alf auf dem Mars Zwischenstation auf seiner Reise gemacht. Und gerade als er da war, wurde er von den Künstlern des Mars (übrigens toller Buchtitel, den muss ich mir für meinen ersten marsbezogenen Sci-Fi-Roman merken… “Die Künstler des Mars”) grafisch in die Höhle gebannt.
    Ist das was?

  5. André sagt:
    #5

    Ich kann den Andi da nur bestätigen, ALF stammt wirklich vom Planeten Melmak. Er hat aber bevor er auf die Erde gekracht ist und sich bei den Tanners häuslich eingerichtet hat, einen Tankstopp auf dem Mars eingelegt, in der Hoffnung, dort Katzen anzutreffen. Die Marsianer haben allerdings ein Problem mit Katzen, da sie alle einen Gendefekt haben, der eine unglaublich starke Katzenallergie hervorruft.
    Also hat sich ALF nur schnell noch die Lichtbogenlampe angeschaut und sich für den Weg zur Erde ein Stück Käse mitgenommen.

    Naja, den Rest kennt man ja…

  6. Geisler sagt:
    #6

    ja, klingt logisch

  1. Pingback: Das physikBlog klärt auf: Sommerloch at physikBlog

  2. Pingback: Marslöcher die II. at physikBlog

  3. Pingback: Skandal! 4=5 at physikBlog