spontaneousityShow Teil 2: Natriumdampflampenlicht

6
Kommentare

In der letzten Experimental-Physik-Vorlesung wurde uns von unserem Professor vorgeschlagen, doch einmal einen bestimmten Versuch durchzuführen. Das lassen wir uns natürlich nicht zwei mal sagen, haben alles stehen und liegen gelassen, unsere Meetings für den Freitagabend abgesagt und sind hinausgezogen — um Physik zu machen.
Wir präsentieren euch das zweite Video aus unserer spontaneousityShow-Reihe. Zugegebenermaßen dieses mal nicht ganz so spontan, aber wir haben natürlich so wenig wie möglich vorbereitet. Der Authentizität wegen!

In unserem Feldversuch in der Aachener Innenstadt saßen wir in bester Punkmanier auf dem Boden und haben die Natriumlinie untersucht. Welcher Fussgängerüberweg ist geeignet? Wie hören sich startende Düsenjäger an? Und wie sehen eigentlich die physikBlog-Versuchslaboratorien aus?
Natürlich haben wir noch einen weiteren Effekt untersucht. Schon fast traditionell haben wir das Drehverhalten des Kaffees beobachtet, diesmal mit Hinzugabe von Salz!

Überzeugt euch selbst. Werdet Teil der Physik.
physiBlog is proudly presenting: spontaneousityShow Teil 2.

Kurzlink
Kategorien: Bescheuertes, Erklärbär, Experimentatives, Videotives

6 Antworten auf spontaneousityShow Teil 2: Natriumdampflampenlicht

  1. Thomas sagt:
    #1

    yay ihr seid die besten :D das hat ja sogar richtig gut geklappt.

  2. chris sagt:
    #2

    und die hartgesottene Aachener Bevölkerung schert sich kein Stück um heroinsüchtige Physiker

  3. André sagt:
    #3

    Als wir grade fröhlich am Experimentieren waren kam eine Gruppe älterer Herren vorbei. Auch nach eindringlichen Reden, dass wir hier im Dienste der Wissenschaft handeln würden, meinten sie nur “Hättet ihr euch lieber mal ein Bier gekauft, das ist besser für euch.”

  4. ingo sagt:
    #4

    faszinierend!

  5. Andi sagt:
    #5

    Und wie füge ich jetzt bei YouTube 120 Views manuell hinzu? Naja.

  6. Sarah sagt:
    #6

    Also der versuch war ja klasse ;) … auch wenn ich davon so gut wie nix verstehe..fand ich den versuch cool ^^
    naja see ya
    sarah..

  1. Pingback: BlogKade » Blog Archive » Türkisch für Physiker