Wir sind reich (… fast)

2
Kommentare

Jedenfalls wenn man den Angaben dieser Seite glauben mag. Und wir das physikBlog verkaufen würden. Tun wir natürlich nicht, aber wir würden immerhin $2.258,16 dafür bekommen, umgerechnet 1.652,81€.

Da man damit aber noch nichtmal drei Semester an unserer Elite-Hochschule studieren kann, geschweige denn alle Autoren des physikBlogs das Studium bezahlt bekommen würden, muss die Bekanntheit des physikBlogs weiter gesteigert werden. Das heißt Einsatz von allen: Visitenkarten verteilen, mit noch mehr Leuten schlafen, mit Flugzeugen Kondensstreifen in der Form der URL an den Himmel schreiben und natürlich der Verkauf aller Omas an Gott den Teufel ALF … ach, die Omas will keiner.

Kurzlink
Kategorien: Allgemein, Internettiges

2 Antworten auf Wir sind reich (… fast)

  1. Andi sagt:
    #1

    Wir könnten auch die URL mit Hochenergielasern in verschiedene Ozeane dampfen.
    Oder es mit noch zu erfindenden Superlautsprechern vom Himalaja in die Welt hinaustragenlassen (Flatterbänder v. 2 quasi).

    Oder wir könnten konservative Internetwege gehen: Mehr nackte Frauen. Mehr Spammails verschicken. Partnerprogramme. Read-and-get-rich (Moment, das muss ich noch einmal überdenken).

    Aber es hilft wohl nur eins:
    Mehr … Videos!

  2. André sagt:
    #2

    An dieser Stelle mal ein Aufruf an alle Physikerinnen da draußen:

    Wir brauchen noch Darstellerinnen für den nächsten Physikporno (“Warum fließt hier eigentlich Strom rum?” – “Hm, keine Ahnung, aber warum hast du so ein großes Potential?” – “Hm, ja, dann integrier mich doch durch!”)

    Oder notfalls auch nur für einen Kalender mit den Hot-Physics-Chicks. Natürlich nackt. Und mit nem ordentlich Elektronenpaar bestückt.