Google und die NASA

Kommentare deaktiviert

Wirklich der letzte Mondbeitrag. Echt jetzt.
Unsere lieblings USA-Weltraumbehörde NASA macht zukünftig gemeinsame Sache mit dem Suchmaschinenriese Google. Man möchte den riesigen Datenbestand der NASA, der unübersichtlich auf der ganzen (Internet-)Welt verteilt ist, digitalisieren und google-like in Datenbanken einpflegen, so dass Jedermann darauf einfach zugreifen kann.

Kurz nach dem Veröffentlichen der Pressemitteilung über die Zusammenarbeit ist aus Unternehmenskreisen zu hören, dass man in naher Zeit neben Google Moon und Google Mars auch ein Google Universe an den Start bringen wolle.
Ein Insider des Suchmaschinenunternehmens lässt verlauten, dass man bald die Suche nach Leben im All in die Googlemaske integrieren will. Das Hinzufügen der Suche nach Fehlern und Defekten in Space Shutteln, wie sie 2003 zum Absturz einer Raumfähre geführt hatten, hingegen sei kurz vor dem Abschluss.

Kurzlink
Kategorien: Weltiges

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.